Global Point of Care

Krankenhausaufenthalte vermeiden: Vermeidung von Krankenhausaufenthalten durch Verlegung der Notaufnahme in die Gemeinde

Hospital Avoidance

WICHTIGE THEMEN

Die Verfügbarkeit von wichtigen Testergebnissen am Point-of-Care kann die Einleitung einer gezielten, lebensrettenden Versorgung am Einsatzort beschleunigen und den Boden- oder Lufttransport sowie die virtuelle Zusammenarbeit mit Ärzten in Echtzeit fördern.

Erfahren Sie, wie die PRU mithilfe von Point-of-Care-Tests:

  • Wartezeiten reduziert
  • Kosten senkt
  • den Zugang der Patienten zur Versorgung verbessert

ÜBER DEN REFERENTEN

Während seiner Ausbildung zum Facharzt für Notfallmedizin absolvierte er ein klinisches Praktikum und ist heute in einer neuen Funktion tätig, die sich mit allen digitalen Aspekten dieses Dienstes befasst. Von der Einführung neuer Technologien wie dem vernetzten Computersystem im prähospitalen Umfeld bis hin zur Betreuung der PRU im Rahmen der umfassenden digitalen Transformation der LAA erfordert die Rolle ein umfassendes Verständnis der klinischen Bedürfnisse des Rettungsdienstes, kombiniert mit einem fundierten Wissen über die verfügbaren Technologien.

Point-of-Care-Untersuchungen bilden bei der PRU das zentrale Element der klinischen Entscheidungsfindung. Entscheidend für eine optimale Unterstützung des Dienstes bei der Versorgung der Patienten ist, dass die Ärzte der PRU die Ergebnisse zuverlässig erhalten, im Zusammenhang mit anderen Untersuchungen interpretieren und entsprechend reagieren können und diese Ergebnisse auch an andere medizinische Fachkräfte kommunizieren können.

VERWANDTE WEBINARE

ACT-Tests: Wenn kein Platz für Zweifel ist